starker Saisonauftakt im hohen Norden

starker Saisonauftakt im hohen Norden

Flensburg

Bahneröffnungssportfest Flensburg 01.05.

 

Am 01.05. machten wir Kronshagener und Kieler uns mit Athleten aller Altersklassen auf den Weg nach Flensburg, um beim dortigen Sportfest in die Sommersaison zu starten.

Unsere jüngsten Starter aus Janas und Neles Trainingsgruppe hatten bereits ein Wochenendtrainingslager hinter sich und konnten am Montag in den teilnehmerstarken Dreikämpfen ihr Können zeigen.

 

Am Nachmittag starteten dann die älteren Athleten in Einzeldisziplinen. Der stark böige Wind war dabei für alle Fluch und Segen zugleich: es hagelte vor allem Bestzeiten im Sprint, die größtenteils aber bei unzulässig hohen Windgeschwindigkeiten gerannt wurden.

Die U14er Max Höcker und Julia Fitza konnten im 75m Sprint und im Weitsprung ihre alten Bestleistungen deutlich nach oben schrauben. So wurde Julia mit wunderbaren 10,58sec im Sprint 2. und 4,41m im Weitsprung 3., Max wurde 2. über die Hürden in starken 10,44sec. Auch für ihn sprangen mit 4,70m im Weitsprung und 10,43sec im Sprint neue Bestleistungen raus.

Rune Ment startete im jüngeren Jahrgang der U14 im 75m Sprint (12,96sec), Kugelstoßen (5,01m) und Diskuswurf. Nach nur einer Trainingseinheit schleuderte er den Diskus auf richtig gute 16,60m.

Auch U16 Athlet Benedikt Heruth verbesserte sich deutlich im Sprint auf 12,16sec über die 100m, sowie auf 5,30m im Weitsprung. Die 80m Hürden lief er in 12,81sec und auch in seinem ersten Diskus-Wettkampf warf er 23,86m. Linah Keniz lieferte gute Leistungen auf den Laufstrecken ab: 100m in 15,99sec, 80m Hürden in 16,35. Die abschließenden 800m gewann sie dann mit lauter Unterstützung ihrer Trainingsgruppe in 2:52min.

In der weiblichen Jugend starteten Annika Schwebsch, Paula Berling und Soentje Blank sehr erfolgreich in die Saison. Annika (U18) gelang mit 31,41 m im Diskuswurf gleich im ersten Wettkampf der Saison die Qualifikation für die Norddeutschen Meisterschaften. Im Kugelstoßen kam sie auf 10,34 m. Paula wurde in derselben Disziplin mit einer neuen persönlichen Bestleistung von  8,64 m in der Altersklasse U20 zweite. Im Speerwurf musste sie das erste Mal mit dem neuen höheren Gewicht starten und warf dennoch weiter als je zuvor auf 28,91 m. Für unseren Neuzugang Soentje war es der erste Wettkampf überhaupt. Sie probierte die 100 m aus und lief sehr gute 14,55 s.

Auch bei den älteren Jungs und den Frauen waren von uns Athleten am Start. So fuhren Nina, Felix, Linus und Fredi in Begleitung von Jan nach Flensburg, um die Form zu testen. Nach einem windigen Weitsprungwettkampf und guten Weiten, zeigte Felix, dass er das Speerwerfen im Winter nicht verlernt hat. Er warf 46,31m und damit eine neue Bestleistung. Danach mussten alle Jungs im Diskuswurf ran und konnten dort allesamt über neue Bestleistungen strahlen. Die gezeigten Leistungen zeigen, dass die Jungs gut für den Mehrkampf in Kiel gerüstet sind. Danach durften noch alle außer Felix 200m laufen. Linus und Fredi kamen beide in einer Zeit von 23,97s über die Linie und Nina konnte ihren Lauf in 27,98s gewinnen.