LM Männer/ Frauen und Jugend U18

LM Männer/ Frauen und Jugend U18

Am 23./24. Juni wurden die LM Männer, Frauen und Jugend U18 in Flensburg ausgetragen. Es ist schon Jahre her, dass in diesem Stadion Landesmeisterschaften der Aktiven stattfanden.

Am Samstag wurden die Wettkämpfe leider durch sehr starke und böige Winde und empfindliche Kälte um 14  bis 15 ° C beeinträchtigt. Dennoch gab es zum Teil hervorragende Leistungen. So pulverisierte der Jugendliche Luca Hey (Jg. 99) über 400m in 51,24s seine Bestzeit (vorher 52,26s) und kam auf einen guten 6.Platz im Männerfeld. Fredi Bogya schrammt knapp an einer 51er zeit vorbei und wurde in 52,07  sec Neunter. Teamkollege Linus Berzuck kam nach 53,54 sec als Elfter im Ziel. Einen LM Titel gab es hingegen im Rennen der Frauen. Langsprinterin Lene Krayenborg gewann mit knapp 2,5 sec Vorsprung diese wertung. Mit ihrer Siegerzeit von 58,01 war sie aufgrund der wechselnden starken Winde nicht ganz zufrieden. Über 1.500m waren die Leistungen unser Läufer nicht ganz zufriedenstellend. So landeten die WG-Partner Tim Edzards und Simon Bäcker nur auf dem Plätzen 3 und 4. Einen sehr starken Lauf legte Nicole Adler als Zweite in 4:47,49 hin. Sie verbesserte ihre persönliche Bestzeit ebenso wie Corinna Beck mit 4:54,35. Mareike Lützow war als Vierte der U18 mit ihrer Zeit nicht ganz zufrieden. Benedikt Heruth war als einziger U18 Athlet mit seiner Weitsprungleistung nicht zufrieden. Ein unkonsanter Anlauf kostete immer zu viel am Brett und so standen nur 5,25 m in den Ergebnislisten. Besser machen wollte er es dann über die 100m. Doch auf ein zu frühes Zucken seinerseits erfolgte die Disqualifikation.

Ein echtes Highlight war zu Abschluss des 1. Wettkampftages der 5000m Lauf. Alle 5 Teilnehmer erzielten mit tollem Teamwork neue Bestzeiten. Die ersten 3 Plätze gingen an Läufer des TSVK: 1. Vilmos Tomaschewski 15:03 (bisher 15:23), 2. Yannick von Soosten 15:16 (bisher 15:29), 3. Tade Kohn 15:18 (bisher 16:30) (zugleich deutliche Erfüllung der U20 DM Norm), 6. Philipp Rusch 15:51 (bisher 16:00), 6. Beek Hadler 15:53 (16:32). Das war absolute Dominanz.

Am 2. Wettkampftag waren die Bedingungen wesentlich besser. Deutlich weniger Wind und etwas wärmere Temperaturen steigerten bei Sportlern und Trainern die Freude am Wettkampf. Es standen die 800m auf dem Programm. Zunächst stellte Mareike Lützow als Dritte der U18 in 2:31,57 ihre Bestzeit ein.  Bei seiner ersten Landesmeisterschaft landete Jona Harder in einem großen Feld von 21 Läufern der U18 auf dem 10.Platz. 2:08,69 bedeutete natürlich auch neue Bestzeit. Bei den Frauen machten Corinna Beck als Dritte in 2:19,34 und Nicole Adler als Sechste in 2:20,13 ein starkes Rennen und steigerten ihre persönlichen Bestzeiten. Neuzugang Laurine Stein verbesserte ihre Bestzeit um etwa eine Sekunde auf 2:24,89. Bestzeiten waren im Männerrennen nach einer ganz langsamen ersten Runde (64s) nicht mehr möglich. Dennoch erlief sich Henning Kunze mit einem sehr starken Finish (letzten 200m in 26.5s) den 2.Platz in 2:03,49. Auf einem guten 5.Platz im Männerfeld landete der Jugendliche Samuel Polonski. Seine Zeit von 2:06,47 ging unter diesen Bedingungen absolut in Ordnung. Zum Abschluss des 2. Tages konnte Luca Hey als Fünfter in 23.85 sec über 200m im Männerfeld gut in Szene setzen. Lene Krayenborg wurde bei den Frauen in 26,12 sec ebenfalls Fünfte.

Insgesamt eine sehr starke Vorstellung der Kronshagener Laufgruppe. Sie fiebern nun schon den nächsten Meisterschaften entgegen.